non-chemical plastic welding

Nachricht

AESON WORKSTATION FÜR LASERSCHWEISSEN

Setup 3 Aeson Workstations Laserschweißen

Gleich bei der ersten Sicherheitsüberprüfung haben drei unserer neu produzierten Laser Workstations zum Schweißen von Kunststoffprodukten die internationale ISO-Zertifizierung IEC-EN 60825-1:2014 für Lasersicherheit erhalten. Alle drei Laser-Arbeitsplätze wurden bei der Messung im Juni von einem externen Forschungsinstitut als 100 % sicher befunden. „Aeson liefert gute, solide Maschinen, die standardmäßig die kritischsten Standards im Bereich Lasersicherheit erfüllen“.

Sicherheitszulassung

Bei jeder Designänderung einer Aeson Workstation entscheiden wir uns für Sicherheitstests, da eines unserer Hauptziele darin besteht, eine sichere Umgebung für die Produktion zu schaffen. Dies ist bei Aeson von größter Bedeutung. Der Sicherheitsfokus ist für jede Technik unterschiedlich. Beim Laser ist das Licht, beim Ultraschall der Schall und bei der Rotation liegt der Sicherheitsfokus auf Partikeln oder Staubpartikeln.

Speziell für diese Serie von selbstgebauten Lasermaschinen wurde entschieden, Globo- und Linienlaser der Klasse 4 hinzuzufügen.

  1. Laser Workstation – Linienlaser
    Diese Laserschweißmaschine enthält einen Linienlaser mit einer Strahlleistung von 600 Watt, montiert auf einer XY-Achse. In Kombination mit einer von Aeson entworfenen Maske wird eine sehr schnelle Zykluszeit erreicht, bei der 5 verschiedene Kunststoffteile in einem Arbeitsgang miteinander verschweißt werden.

    Für diesen Kunden aus der Lebensmittelindustrie ist die Geschwindigkeit des Kunststoff-Laserschweißprozesses entscheidend. Der Bedarf für diese Maschine liegt darin begründet, dass der Kunde zunächst 50.000 Produkte zu Testzwecken im eigenen Haus schweißen möchte. Dies im Vorfeld einer Jahresproduktion von 5.000.000 Einheiten.

    Bei 50.000 Produkten bedeutet das 250.000 Schweißnähte. Durch die gleichzeitige Herstellung von fünf Schweißnähten haben wir nach jedem Zyklus ein vollständiges Produkt, und die manuelle Produktion ist innerhalb des festgelegten Zeitrahmens machbar. Beim manuellen Schweißen dieser Serie entsteht eine automatisierte Linie. Die Laserschweißmaschine überbrückt die Lieferzeit der Maschine. In einer späteren Phase dieses Projekts wird eine speziell konzipierte Produktionslinie rund 5 Millionen Produkte pro Jahr schweißen.

  2. Laser Workstation – Globolaser
    Diese Laserschweißmaschine ist mit einem Globolaser ausgestattet, bei dem eine Kunststofffolie mit einer Vliesmembran durch das Laserlicht verbunden wird. Aeson hat die Arbeitsstation so angepasst, dass das zu schweißende Produkt optimal verschmolzen und in eine automatische, mit Robotern ausgestattete Industrielinie aufgenommen werden kann. Es gibt 84 Schweißmomente pro Produkt.

  3. Laser Workstation – Globolaser
    Diese Laserschweißmaschine ist mit einem Globolaser ausgestattet und zeichnet sich insbesondere durch eine von Aeson entwickelte „Stapelfunktion“ aus. Dabei handelt es sich um das Schweißen eines komplexen Produkts mit relativ großen Abmessungen, das für den Einsatz in der Wasserindustrie vorgesehen ist. Insgesamt müssen mehr als 50 Lagen verschweißt werden. Das Niveau, auf dem wir schweißen, ist immer gleich. Indem ein Produkt von oben aufgelegt, verschweißt und dann nach unten bewegt wird, „wächst“ der Stapel. Mit dem Stapeln wächst auch die Dickentoleranz, wodurch das Schweißergebnis jedes Mal schlechter werden würde, weil wir eigentlich nur in X- und Y-Richtung 2-dimensional schweißen.

    Durch den Einsatz des Globo werden Unebenheiten und Wellenbewegungen von der Kugel mitgeführt und eine hochwertige Schweißnaht entsteht.

    Das geht nur mit der Laserschweißtechnik und nur mit einem Globolaser. Globo ist ein patentiertes System von Leister Lasersystems.

    Aufgrund der produktspezifischen Abmessungen haben wir für diese Maschine eine spezielle Falltür entwickelt. Nach insgesamt 168 Schweißungen ist das Endprodukt einsatzbereit.

Auswahl verschiedener Laserschweißoptiken

Aeson bietet verschiedene Laserschweißsysteme zum Kunststoffschweißen an. Es können 5 verschiedene Laseroptiken installiert werden: 1. Spot 2. Ring 3. Globo 4. Linie 5. Scanner / Kontur

Bei Lasern mit Punkt-, Ring- oder Scanneroptik wird das Kunststoffprodukt üblicherweise gegen eine Quarzglasplatte oder eine PMMA-Platte geschoben, um es per Laserstrahl verschweißen zu können. Bei Lasern mit Linienoptik wird das Kunststoffdesign gegen eine Maske gelegt. Beim Einbau einer Globo-Optik in eine Lasermaschine wird keine Glasplatte oder Maske benötigt, da sich der Lichtstrahl selbst sozusagen gegen das Kunststoffmaterial „drückt“.

Laserschweißen Innovatives Know-how in Schweißtechniken

Größe und Design des Produkts, die maximale Laserreichweite und das verfügbare Budget sowie die benötigte Zykluszeit bestimmen unter anderem, welche Laseroptik letztendlich mit der Aeson Workstation verbunden wird.

Herausforderung

Was ist die Herausforderung bei diesen Aufgaben? Einer unserer Ingenieure formuliert es so:

„Der Rahmen und die Grundausstattung sind bereits da, aber wir denken voll und ganz mit, um vorhandene Technik effizient umzusetzen. Am meisten stolz bin ich auf die Workstation mit Stacking-Funktion – und darauf, dass wir die gesamte Software für die Steuerung selbst geschrieben haben.“

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten unserer Standard- und Kundenspezifischen Laserschweißmaschinen für Kunststoffanwendungen erfahren? Wenden Sie sich gerne an info@aeson.nl / u.tebbe@aeson-solutions.de oder gehen Sie zu Aeson Workstations für Laserschweißen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Detail Laserschweißmaschine Aeson Workstation

Sicherheit beim Laserschweißen

Die Betrachtung der Maschinensicherheit ist unerlässlich, dies gilt insbesondere für den Prozess des Kunststoff-Laserschweißens.

Laserlicht ist für das bloße Auge unsichtbar und kann unbemerkt durch winzige Nähte im Maschinengehäuse oder durch indirekte Reflexion austreten und irreparable Schäden an Augen und Haut verursachen. Wichtig ist auch die Entfernung freigesetzter Gase durch die Erwärmung.

Darauf sollte viel geachtet werden und Messungen sind unserer Meinung nach unverzichtbar.

Aeson teilt seine relevanten Nachrichten und Erfahrungen gerne mit Interessenten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden

'Auswahlhilfe Schweißtechniken'
Erhalten Sie das kostenlose PDF

Sie erhalten das PDF sofort nach der Registrierung per E-Mail